Venedig, die Fischerhütten von Lido

Venedig, die Fischerhütten von Lido

Bei meinem letzten Besuch in Venedig machten wir einen einen kleinen Abstecher nach Lido einer vorgelagerten schmalen Insel, die dem Schutz Venedigs vor Unwetter und Gezeiten schützen soll. Auf der Lagunenseite, also der Venedig zugewandten Seite, befinden sich weiter im Süden viele kleine Fischerhütten im Meer. Man kann dort gemütlich auf der Promenade spazieren und sich die ca. 100 Meter entfernten Fischerhütten anschauen.

 

Diese Fischerhütten gibt es ab sofort als Set ausgedruckt auf Aquarellpapier und in sehr schöne Holzrahmen in schwarz oder in weiss mit Passepartout zu kaufen. Der Setpreis beträgt 459 €. Nach einer schriftlichen Bestellung über mein Kontaktformular mit Angaben wie Rechnung- und Lieferadresse und die Farbe der Holzrahmen, bekommen Sie eine Rechnung zugesandt. Für die Lieferung nach Zahlungseingang, planen Sie bitte 2 bis 3 Wochen ein.

Zur Bestellung: >> KONTAKTFORMULAR <<

 

 

Im Anschluß noch ein paar weitere Daten zum Papier und zu den Rahmen:

.

Aquarellpapier: Flächengewicht – 190 g/m²; Papierdicke – 0,29 mm/11,5 mil; Weißgrad  – 0,90%; Opazität –  0,94%

Flächengewicht

Das Papiergewicht wird als Flächengewicht in Gramm pro Quadratmetern (g/m²) angegeben. Ab einem Flächengewicht von ca. 150 g/m² spricht man von Karton, sodass es sich bei den von uns verwendeten Fotopapieren genau genommen um Fotokarton handelt. Normales Kopierpapier hat ein Flächengewicht von 80 g/m². Die von uns verwendeten Papiersorten besitzen ein Flächengewicht zwischen 189 und 308 g/m².

.

Papierdicke

Die Papierdicke gibt an, wie dick bzw. hoch ein Papier ist. Sie lässt sich relativ leicht mit einem entsprechenden Messschieber ermitteln. Als Maßeinheit kommen Millimeter (mm) und mil zum Einsatz.

Die Dicke eines Papieres macht sich insbesondere bei Anfassen des Bildes bemerkbar. Dickere Papiere lassen zumeist einen subjektiv höheren Qualitätseindruck entstehen. Zudem entscheidet die Papierdicke mit darüber, wie leicht das Papier zerknittert.

Foto- und Kunstpapiere sind in den meisten Fällen dicker als Normalpapiere, um einen höheren Farbauftrag zu ermöglichen. Die von uns verwendeten Papiere haben eine Dicke zwischen 0,25 und 0,48 mm bzw. 10,0 und 18,9 mil.

.

Weißgrad

Mit Hilfe des Weißgrades wird der Weißheitseindruck eines Papiers beschrieben. Er wird auch als Weiße oder Weißegrad bezeichnet. Der Weißgrad wird auf einer Skala von 0 bis 100% gemessen, wobei 100% dem höchstmöglichen Weißgrad entsprechen. Als Vergleichsmaterial wird Magnesiumoxyd verwendet, dessen Rückstrahlvermögen für Licht aller Farben gleich 100% gesetzt wird. Normales Kopierpapier hat einen Weißgrad von 80 bis 90%. Bei den von uns verwendeten Papieren liegt der Weißgrad in einem Bereich zwischen 90 und 100%.

Der Unterschied zur Helligkeit besteht darin, wie der jeweilige Wert gemessen wird. Während für den Weißgrad das volle sichtbare Spektrum des Lichts verwendet wird, wird zur Ermittlung der Helligkeit nur Licht mit einer Lichtwellenlänge von 457 Nanometern verwendet.

.

Opazität

Dieser Wert beschreibt die Lichtundurchlässigkeit eines Papiers und stellt das Gegenteil von Transparenz dar. Die Opazität ergibt sich durch die Reflexion des Lichts, welches auf das Papier trifft. Je mehr Licht reflektiert wird, desto lichtundurchlässiger ist das Papier und desto höher ist seine Opazität. Sie wird in Prozent angegeben, wobei ein Wert von 0% für eine vollkommene Lichtdurchlässigkeit und ein Wert von 100% für eine absolute Lichtundurchlässigkeit steht. Bei den von uns verwendeten Papieren liegt sie in einem sehr hohen Bereich, zwischen 94 und 99%.